18. November 2018 um 23:44 Uhr ¡Kontakt ¡Impressum
 Home » Abteilungen » Fußball »
 
Hauptverein
News
Management
Chronik
Chronik in Bildern
TSV-Nachrichten
Belegungsplan
Formulare & Satzung
Bilder
Abteilungen
Eishockey
Eisstock
Fußball
Skiclub
Tennis
Tischtennis
Turnen
 

Fußball



Die Rückrunde in der A-Klasse der 1. Mannschaft war eine der Spannendsten seit langem. Der SV Bidingen stand schon länger als Meister und Aufsteiger in die Kreisklasse fest. Der direkte Kandidat um den Relegationsplatz, der TSV Roßhaupten/Rieden/Schwangau spielte zu Hause gegen den SV Lechbruck, während wir zum FC Füssen 2 fahren mussten. Dieses Spiel endete 1:1. Ein fristgerecht eingereichter Protest von Seiten der Fußballabteilung wurde vom Sportgericht abgewiesen. Da der TSV Roßhaupten/Rieden/Schwangau sein Spiel gegen den SV Lechbruck mit 4:2 gewonnen hat, waren beide Mannschaften Punktgleich. Jedoch im direkten Vergleich waren die Roßhauptener besser und qualifizierten sich so für die Relegation, die sie dann auch gewannen und damit in die Kreisklasse aufgestiegen sind. Die 1. Mannschaft des TSV beendete die Saison auf dem undankbaren 3. Tabellenplatz mit 15 Siegen, 4 Unentschieden und 5 Niederlagen sowie einem Torverhältnis von 58:36 Toren. Bester Torjäger war Thomas Brugger mit 11 Treffern gefolgt von Theo Endler der neunmal erfolgreich war.

Auch bei der 2. Mannschaft war gegenüber der letzten Saison eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar. War es in der Saison 16/17 noch der 13. Tabellenplatz steigerte sich die Mannschaft deutlich auf den 7. Platz. Hier muss man den Spielern der 2. Mannschaft großen Respekt zollen, denn immer wieder mussten Mannschaft Spieler für die 1. Mannschaft abstellen und konnten selbst verletzungsbedingt selten in der gleichen Formation auflaufen. Somit ist der 7. Tabellenplatz mit 9 Siegen, 3 Unentschieden und 10 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 51:54 ein recht achtbares Ergebnis. Bester Torjäger war Marcel Rietzler mit 13 Treffern vor Michael Sting mit 7 Toren.

Mit den letzten Spielen der 1. und 2. Mannschaft endete auch die 5-jährige Amtszeit unseres Trainers Manfred „Fredo“ Vetter. Mit „Fredo“ feierten die Mannschaften eine Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse. Mussten jedoch in der nächsten Saison gleich wieder Absteigen. „Fredo“ schaffte es, immer wieder trotz akutem Spielermangel zwei Mannschaften auf die Plätze zu schicken und diese dabei noch so zu motivieren, dass dabei noch ansprechende Ergebnisse erzielt wurden. Beim Saisonabschluss wurde „Fredo“ von den Spielern und der Abteilungsleitung mit einem Fest und extra für ihn angefertigte T-Shirts gebührend verabschiedet. Auch hier wollen wir von der Abteilungsleitung unserem langjährigen Trainer „Fredo“ nochmals Danke sagen für alles, was er die letzten 5 Jahre für den Verein geleistet hat. Ebenso gebührt der Dank seiner Frau Birgit, die sehr oft auf ihn verzichten musste, da das Traineramt sehr anstrengend und zeitintensiv ist.

Als in der „alten“ Saison noch gespielt wurde, machten sich die Verantwortlichen der Fußballabteilung bereits Gedanken über die nächste Saison. Hier war klar erkennbar, dass es immer weniger Spieler werden würden, die Verletzungen zunehmen und wir mehr und mehr Probleme bekommen werden zwei schlagkräftige Mannschaften auf den Platz zu schicken. Bereits Ende 2017 wurde die Vorstandschaft des TSV von der Fußballabteilung darüber informiert, dass der FC Sulzschneid bereit wäre, eine Spielgemeinschaft unter der Federführung des TSV einzugehen. Nach etlichen Sitzungen wurde die Spielgemeinschaft mit dem FC Sulzschneid vereinbart und trägt den Namen: SG Bertoldshofen/Sulzschneid. D.h. der TSV trägt die Verantwortung für die Spielgemeinschaft. Es wurde vereinbart, dass der Abteilungsleiter der Fußballer, Werner Kraus, auch die Leitung der Spielgemeinschaft übernimmt. Sein Stellvertreter ist Gerhard Schmid vom FC Sulzschneid. Die sportliche Leitung untersteht Klaus Rohde vom FC Sulzschneid und sein Stellvertreter ist Manfred Enzensberger vom TSV. Dann bleibt noch die Verantwortung über die Finanzen. Als Haupt-kassier wurde Thomas Schneider vom TSV und sein Stellvertreter Christian Steger vom FC Sulzschneid berufen.

Die Spielgemeinschaft konnte mit Werner Moll einen sehr guten und engagierten Trainer für die bestimmt nicht leichte Aufgabe gewinnen. Zur Seite stehen ihm Dominik Menhart vom FC Sulzschneid und Werner Geiger vom TSV als Co-Trainer. Das Team als Torwarttrainer vervollständigt Helmut „Luggi“ Eurisch mit seiner jahrelangen Erfahrung in Sachen Ausbildung der Torhüter.

Die Saison begann wie erwartet für beide Mannschaften nicht ganz einfach. Aber nach ca. 100 Tagen Spielgemeinschaft und etlichen guten Spielen und Ansätzen, sehen wir uns auf dem richtigen Weg. Die Saison ist noch lang und natürlich benötigen wir auch die Unterstützung der Fans. Dazu haben die Verantwortlichen der Spielgemeinschaft schon vor der Saison beschlossen, den Fans aus Bertoldshofen und Sulzschneid für die erste gemeinsame Saison freien Eintritt zu den Heimspielen zu gewähren. Ab der Rückrunde im Jahr 2019 wird wieder auf unserem Platz im Geltnach-Stadion in Bertoldshofen gespielt.

Ab März finden die Spiele in Bertoldshofen statt:

 

31.03.2019 – 2. Mannschaft 13 Uhr gegen FC Thingau 2

31.03.2019 – 1. Mannschaft 15 Uhr gegen FC Thingau

 

Bitte unbedingt vormerken:

Die nächste Altpapiersammlung findet gegen Ende November 2018 statt. Die Fußballabteilung bedankt sich bei allen Einwohnern für das bereitgestellte Altpapier und Kartonagen.


Vielen Dank auch an unsere Sponsoren und Gönner!




   

Vorstandschaft
Senioren
Jugend
Platz-Management
Chronik
Sponsoren
Bilder